Naturpark Lauenburgische Seen

Wanderschuhe, Paddel und Pedalen

Paddler auf dem Wasserwanderweg Salemer See

Paddler auf dem Wasserwanderweg Salemer See

Vielseitig und passend für jeden sind die Möglichkeiten, den Naturpark zu erleben. Lang oder kurz, am Wasser oder durch Wald, Wiesen und Moore führen die Wegstrecken ganz nach dem persönlichen Geschmack und den individuellen Ambitionen in die unterschiedlichen Naturräume.

Bereits stadtnah von Ratzeburg und Mölln aus bieten sich Touren von 2,5 bis 15 Kilometern Länge. Meist als Rundtouren angelegt, entführen sie in die Stille der Wälder und mystische Stimmung der Moore und Bruchwälder sowie an die Ufer der Seen. An Schilfzonen und herab von den steilen Moränenrücken ergeben sich Einblicke in geheimnisvolle Naturräume.

Kindern und Jugendlichen wird ein kindgerechtes, interaktives Kennenlernen der Natur auf dem Walderlebnispfad bei Ratzeburg und im Naturparkzentrum Uhlenkolk ermöglicht.

mehr erfahren...

Fahrradfahrer finden für ihre Ansprüche an Länge und Schwierigkeitsgrad auf den ausgeschilderten Wegen leicht ihre persönliche Route. Und auch für Kanuten und Ruderer reicht das Angebot von skandinavisch einsamen Impressionen auf stillen Waldseen bis zur sportlich ambitionierten Zielen auf dem Ratzeburger See.

 

Breites Angebot an Fahrradtouren

Auf den Spuren eiszeitlicher Gletscherzungen bewegen sich heute vor allem die Radtouristen am Elbe-Lübeck-Kanal. Dieser besteht in Teilen aus der alten Trasse des im 14. Jahrhundert angelegten Stecknitz-Delvenau-Kanals. Auf dieser Verbindung zwischen Elbe und Ostsee wurde – als Teil der Alten Salzstraße - das weiße Gold des Mittelalters transportiert.

Auf einer Anzahl von Thementouren kann an besonderen Punkten das Mobiltelefon als Touristen-Guide eingesetzt werden. Einfach die angegebene Nummer wählen und alles Wissenswerte über das Mobiltelefon erfahren. Die Touren-Namen wie Eiszeit-Tour, Kirchen-Tour, Seenrad-Tour oder Alleen- und Herrenhäuser-Tour verweisen dabei auf inhaltliche Schwerpunkte.

Eldorado für Kanuten und Ruderer

Für Kanuten und Ruderer reicht das Angebot von skandinavisch einsamen Impressionen auf stillen Waldseen bis zur sportlich ambitionierten Zielen auf dem Ratzeburger See. Letzterer ist bekannt durch seinen Olympia-Stützpunkt und weckt Erinnerungen an den deutschen „Gold-Achter“. An den Ufern der Domstadt können Kanus, Jollen, Tretboote und Wasserfahrräder ausgeliehen werden.

See mit KajakAm Schaalsee und an einigen kleineren Seen warten stille Gewässer in waldreicher Umgebung wie der Pipersee und Salemer See, von dem es über den Schaalseekanal in den Ratzeburger See geht. Ob allein oder in einer geführten Gruppe – auf den 40 Seen des Kanureviers Lauenburgische Seen findet jeder sein Revier.  Auch der Wasserwanderweg Schaalsee-Trave ist unter Kanuten ein Begriff.

Zu den vielfältigen Angeboten in verschieden großen Booten und Bootstypen gehören geführte Tagestouren, Ausflüge mit Übernachtungen oder als Kombination aus Fahrrad- und Paddeltour. Zwischen Schaalsee und Pipersee liegt ein Camp, das sich von April bis Oktober auf Fahrrad- und Wasser-Tourismus spezialisiert hat.

Am Elbe-Lübeck-Kanal: Fernradweg und Wasserstraße zugleich

Am Elbe-Lübeck-Kanal: Fernradweg und Wasserstraße zugleich